6-Punkte-Plan: Side by Side Kühlschrank richtig reinigen

Werbung

In jedem Haushalt steht ein Kühlschrank. In manchen sogar mehrere Kühlschränke. Immer öfter handelt es sich dabei auch um Side by Side Kühlschränke. Um möglichst lange Freude daran zu haben, muss dieser regelmäßig gereinigt und gepflegt werden.

Wir zeigen dir in diesem Beitrag auf was du dabei beachten solltest.

Kühl- und Gefrierraum reinigen

IMG_0662Der Kühlschrank sollte regelmäßig und mindestens einmal im Jahr gereinigt werden. Am besten ist, wenn er dabei nicht vollständig gefüllt ist und man die Lebensmittel vorübergehend wo anders Lagern kann. Ideal sind hier auch Außentemperaturen um die 4 Grad. Hier können die Lebensmittel vorübergehend im Freien gelagert werden.

Neben der jährlichen Reinigung sollte man den Kühlschrank auch zwischendurch reinigen wenn z.B. unangenehmer Geruch aus dem Kühlschrank gelangt. Spätestens bei Schimmel muss der Kühlschrank gereinigt werden.

1. Kühlschrank ausschalten

Da es sich auch bei einem Kühlschrank um ein Elektrogerät handelt, solltest du ihn abschalten. Entweder es gibt einen Hauptschalter für das gesamte Gerät oder du musst den Stecker ziehen.

Dadurch ist sichergestellt, dass das Gerät keinen Schaden nimmt. Hier würde auch der Kompressor im Kühlschrank beginnen den Kälteverlust durch die Tür wieder aufzuholen. Das heißt, er beginnt unter Volllast zu laufen. Dies ist jedoch nicht sinnvoll.

Tipp: Wenn man gerade seinen Kühlschrank reinigt, sollte man eventuell auch gleich den Gefrierteil abtauen.

2. Rückseite reinigen

Man muss die Rückseite des Kühlschrankes nicht jährlich sauber machen. Wenn man jedoch die Möglichkeit hat und der Kühlschrank nicht fest verbaut ist, sollte man die Rückseite sauber machen.

Sauge die Kühlstäbe am besten mit einem Staubsauger ab und kontrolliere die Auslauföffnung für Tauwasser. Hier ist meist auf der Rückseite ein Behälter wo das Tauwasser aus dem Kühlschrank hinein läuft. Eventuell musst du die Öffnung mit einem Wattestäbchen sauber machen.

3. Kühlschrank ausräumen

Um den Kühlschrank wirklich gründlich reinigen zu können, muss er ausgeräumt sein. Hier bietet sich, wie eingangs bereits erwähnt, die kalte Jahreszeit mit Außentemperaturen von zirka 3 Grad an.

Wenn der Wocheneinkauf noch nicht erledigt wurde und dadurch der Kühlschrank fast leer ist, kann man die Lebensmittel auch vorübergehend in einer Kühlbox lagern. Hier sollte man bei der Reinigung aber schnell sein. Die Kühlkette darf nicht allzulange unterbrochen werden.

Alternativ kann man auch seinen Nachbarn bitten, ob man seine Lebensmittel in seinem Kühlschrank zwischenlagern darf.

4. Kühlschrank auswischen

Zuletzt aktualisiert am 19. August 2017 um 18:00.
Ist der Kühlschrank komplett leer, kann man mit der Reinigung loslegen. Die Einlagefächer sollten alle heraus genommen werden und alle Rückstände von ausgelaufenen Lebensmitteln gereinigt werden. Die Oberflächen sollten alle sauber sein.

Hat man nun einen sauberen Kühlschrank, sollte man den kompletten Kühlschrank noch mit einem Reinigungsmittel zur Keimbekämpfung herauswischen. Als altes Hausmittel bietet sich hier Essig an. Dieser riecht zwar beim Wischen etwas streng, ist aber später nicht mehr zu riechen. Manche verwenden lieber Natronlösung, andere hingegen bevorzugen einen Reinigungsspray* aus dem Handel.

Mit dem Essig oder einem anderen Reinigungsmittel sollten nicht nur die Einlage-fächer sondern alle Seiten und auch die Türen heraus gewischt werden. Dies schützt für lange Zeit vor Geruch und Keimvermehrung.

Tipp: Mit lauwarmem Wasser und ein wenig Essig säubern. Essig beseitigt nicht nur die Gerüche, sondern reinigt und desinfiziert vor allem. Ein wenig Spülmittel kann zusätzlich mit in das Wasser gegeben werden. Verwende möglichst warmes bis heißes Wasser, dann haben Bakterien keine Chance.
Extra-Tipp: Um Kratzer zu vermeiden und keinen zusätzlichen Nährboden für Keime zu bieten, sollte man auf Scheuerschwämme und scharfe Putzmittel möglichst verzichten.

5. Kühlschrank trocken wischen

Nachdem alles herausgewischt wurde, sollte man den Kühlschrank mit einem Tuch unbedingt trocken wischen. Alle Teile müssen Trocken sein um neue Schimmelbildung zu verhindern.

Wenn du z.B. auf eine Feuchte Fläche Obst legen, kann es passieren, dass trotz Reinigung schnell Schimmel entsteht. Dies wird damit verhindert.

6. Kühlschrank wieder einschalten

Nachdem der Kühlschrank nun wieder einsatzbereit ist und alle Fächer eingelegt wurden, kann man den Kühlschrank wieder einschalten.

Wenn die Lebensmittel vorübergehend an einem kühlen Ort lagern, kann man warten bis der Kühlschrank wieder seine Temperatur erreicht hat. Das merkt man, wenn das Kühlaggregat aufhört hat, zu laufen.

Wenn die Lebensmittel jedoch bei Raumtemperatur oder in einer Kühlbox lagern, kann man diese sofort in den Kühlschrank einräumen. Manche Kühlschränke unterstützen eine Speedkühlung. Hier fährt der Kühlschrank bei Drücken eines Knopfes mit voller Leistung an. Dadurch wird der Kühlteil in kürzester Zeit auf die richtige Temperatur gebracht.

Tipp: Wenn man gerade seinen Kühlschrank neu einräumt, sollte man diese Regeln beim Einräumen beachten.

Zusatz: IceCrusher/Wasserspender reinigen

Bei Modellen mit IceCrusher/Wasserspender sollte man diesen regelmäßig reinigen.

Bei Geräten mit Wasserbehälter muss der Behälter gesäubert werden und danach gründlich ausgespült werden. Mit einem Festwasseranschluss entfällt dieser Schritt.

Die Wasser-Auffangschale muss herausgezogen werden und entsprechend ausgespült werden. Wenn man länger als eine Woche keine Eiswürfel benötigt hat, sollte der Behälter mit den Eiswürfeln ausgeleert und gereinigt werden. Der Behälter muss trocken gewischt werden, um ein festfrieren der Eiswürfel zu verhindern.

Fazit

Um möglichst lange Freude mit seinem Side by Side Kühlschrank zu haben, sollte man ihn regelmäßig reinigen. Hier ist das auswischen mit Essig oder anderen Putzmitteln eine empfohlene Vorgehensweise. Auf scharfe Putzmittel oder einen Scheuerschwamm sollte man verzichten.

Hat mir nicht geholfen (0)
Werbung